Der Kroatische Musikverein "Zvijezda Danica" (Morgenstern) wird unter die ältesten Kunst - und Kulturvereine in Kroatien eingeordnet. Das bestätigt die Tatsache, dass er seit seiner Gründung, d.h. seit 1894, dank dem Beitrag der Menschen, die den Chor leiteten und im Chor sangen, fast kontinuierlich mit Erfolg wirkte.
Das gesamte Musikleben und der Anfang der musikalischen Tätigkeit werden dem Gründer und dem ersten Dirigenten, dem guten Organisator und musik-liebenden Fachmann Ivan jakovčić Hijacintov hoch angerechnet, der den Chorsängern die Liebe zur Musik in die Herzen einzuflößen wusste.

Die Generationen haben seit 1894, auch davor, das einheimische Melos standhaft gepflegt, das auch der große Geist des kroatischen Musikerbes Ivan Zajc zu schätzen wusste und i.J. 1911 dem Verein "Zvijezda Danica" seine "Poputnica" zum Text von August Harambašić widmete. “Poputnica” wurde zur Hymne des Vereins.
Nach dem Tode des Maestros Ivan jakovčić Hijacintov (1925) setzte seine Arbeit Ivan Jakovčić Antonov fort, auch ein sehr guter Orgelspieler, Mitglied des Musik - und Tamburizzzaorchesters, der sich beson-ders für den Chorgesang einsetzte. Unter seiner Leitung wurden viele Konzerte im Ort und in der Umgebung regelmäßig gegeben. Der Chor nahm an vielen Veran-staltungen teil, fand zahlreiche Anerkennung und gewann Preise.

Sogar zur Zeit des 2. Weltkriegs schlief die Tätigkeit des Vereins nicht völlig ein, man hört den Gesang des Frauenteils im Chor. Nach der Befreiung der Heimat veranstaltete der Chor eine Reihe von erfolgreichen Konzerten im befreiten Istrien und Küstenland, indem er die einheimische Musik propagierte und die Kompositionen der istrischen Tonleiter von Ivan Matetić Ronjgov und Slavko Zlatić sang.

Nach dem Tode von Ivan Jakovčić Antonov folgte ihm auch ein sehr guter Orgelspieler Stanko Gudac Rokov nach, bis zum Ankommen von Dr. Vinko Kalačić, der den Chor bis 1968 leitete, als ihn der Maestro Anton Corel übernahm. Am verdienstvollsten für die Gründung der Blechmusik ist Davor Kačić. Dank den Fachkenntnissen und der Aufopferung ihres Kapellmeisters Ivan Mikulčić war die Kapelle 30 Jahre tätig. Das Mitmachen im Musikverein entwickelte die musikalische Ausbildung der jüngsten Kraljevica-Bewohner. Seine Arbeit in der Musik wurde von Anton Corel und dann von Miroslav Fajdetić fortgesetzt.
Das Erblühen der bildnerischen Gruppe grenzt den Zeitraum der sechziger und der siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts ab. Ihre Gründer sind Prof. Josip Blažina (zugleich auch künstlerischer Leiter), Ing. Zvonko Kokotović und Josip Violić.

Ein wichtiger Abschnitt in der Aktivität des Vereins stellt die Arbeit der Schauspielgruppen dar, die jeweils sehr erflogreich wirkten. Die letzte “Tschakawische Szene” hat sich bis zu den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts erhalten, indem sie das einheimische geschriebene Wort, besonders die tschakawische Alltagssprache pflegte und affirmierte, wofür die Dichterin aus unserer Gegend Ružica Tralić Divković verdient ist.
Der Maestro Davorin Hauptfeld kennzeichnete durch seine künstlerische Arbeit den Zeitraum von den siebziger bis zur Hälfte der achtziger Jahre. Unter seiner Leitung erhielt der Chor zahlreiche Anerkennung in ganz Istrien und im Kroatischen Küstenland.
Nach dem Maestro Davorin Hauptfeld, im Jahre 1986, wechselten noch zwei künstlerische Chorleiter ab, und zwar Mladen Žmak und Miroslav Fajdetić. Jeder leitete den Chor etwa zwei Jahre.

Seit 1990 ist an der Lenkung des Chors der jüngere Vertreter des musikalischen Ausdrucks, Ivica Frleta, der geistliche Musik wieder in das Repertoire aufnimmt. Mit seiner Wiedernäherung der geistlichen Musik verdiente der Chor eine Audienz beim Papst Johannes Paul II. in Rom 1992. Der Maestro Ivica Frleta schließt den Chor ins Programm der “Sommerveranstaltungen” der Insel Krk ein.

Im altertümlichen, stillen musikalischen Wohlklang, während man über den mühsamen Alltag seinem Herzen Luft machte, bahnten die Generationen einen Weg zum organisierten Chorgesang von "Zvijezda Danica", welcher Weg bis zu den heutigen Tagen andauerte.
Sie haben beigebracht, dass Kraljevica in seinem Herzen ein Kapital von unschätzbarem Kulturwert besitzt. Zugleich haben sie uns verpflichtet, ihr Streben mit dem gleichen Enthusiasmus fortzusetzen und ihnen zu Ehren uns ernsthaft auf die neuen Erfolge vom Verein "Zvijezda Danica" vorzubereiten, um ihn im ganzen Musikmilieu auch im 21. Jahrhundert berühmt zu machen.